Content Banner

Fakten

Anzeige endet

18.01.2021

Anstellungsart

Vollzeit

Art der Bewerbung

Per Bewerbungsformular ĂĽber den Bewerbungs-Button

Form der Bewerbung

vollständige Bewerbungsunterlagen
Anschreiben
Lebenslauf
Zeugnisse

Kontakt

Landesamt fĂĽr Geologie und Bergwesen Sachsen-Anhalt
Köthener Straße 38
06118 Halle

Einsatzort:

Halle

Bei RĂĽckfragen

Cindy Lichtenberg
0345/5212119

Link zur Homepage


Visits

293
Beim LAGB ist im Dezernat 12 „Untertagebergbau“ vorbehaltlich des Vorliegens der haushaltswirtschaftlichen Voraussetzungen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als Sachbearbeiter*in (m/w/d) „Bohrlochbergbau und Untergrundspeicher“ zu besetzen.

Sachbearbeiter*in (m/ w/ d) „Bohrlochbergbau und Untergrundspeicher“

18.12.2020
Landesamt fĂĽr Geologie und Bergwesen Sachsen-Anhalt - Halle
Bergbauwesen, Geologie

Aufgaben

Was sind Ihre zukĂĽnftigen Aufgaben?

• Entscheidung über die Zulassung von Betriebsplänen nach Bergrecht im Bohrloch- und Speicherbergbau,
• Wahrnehmung der Bergaufsicht (sachbezogene Betriebsaufsicht) und ggf. Anordnung von Maßnahmen (§§ 69 – 74 BBergG),
• Untersuchung von Unfällen, Betriebsereignissen, Ordnungswidrigkeiten und strafbaren Handlungen (Ermittlungsperson der Staatsanwaltschaft),
• Entscheidungen über die Erteilung von Genehmigungen in anderen, in die Zuständigkeit der Bergbehörde fallenden Rechtsgebieten (u. a. Naturschutzrecht, Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz, Gerätesicherheit)

Qualifikation

Was erwarten wir zwingend von Ihnen?

• Bachelor-Abschluss bzw. Abschluss als Dipl.-Ing. (FH) im Bereich des Bergbaus
oder
• Bachelor-Abschluss bzw. Abschluss als Dipl.-Ing. (FH) im Bereich der Geologie mit einer Spezialisierung im Studium (z. B. Diplomarbeit, Vertiefungsrichtung) oder mindestens 2-jähriger Berufserfahrung im Bohrloch- und Kavernenbergbau oder der Untergrundspeicherung
• körperliche Eignung für eine Außendiensttätigkeit, u. a. Höhentauglichkeit
• einen Führerschein Klasse B (gültige Fahrerlaubnis) sowie die Bereitschaft zum Führen von Dienst-Kfz
• sehr gute, verhandlungssichere Deutschkenntnisse in Wort und Schrift

Soweit keine Bewerbungen eingehen, die den vorstehenden AbschlĂĽssen entsprechen, werden nachrangig Bewerbungen mit folgenden Anforderungen berĂĽcksichtigt:

• einen Abschluss als staatlich geprüfter Techniker*in (m/w/d) in der Fachrichtung Bohr-, Förder- und Rohrleitungstechnik oder Bohrtechnik

Benefits

Was bieten wir?

• verantwortungsvolle, abwechslungsreiche Aufsichtstätigkeit,
• unbefristete Anstellung in Vollzeit (derzeit 40h/Woche),
• Einstellung als Tarifbeschäftigter in der Entgeltgruppe 11 TV-L oder eine Übernahme im Beamtenverhältnis und Entwicklung bis zur Besoldungsgruppe A 11 LBesO LSA,
• faire Entlohnung und Chancengleichheit, insb. ungeachtet des Geschlechts, der Herkunft, des Alters oder des Vorliegens einer Schwerbehinderung
• 30 Tage Urlaub, Jahressonderzahlung und eine zusätzliche betriebliche Altersvorsorge für Tarifbeschäftigte,
• Fortbildungsmöglichkeiten sowie
• familienfreundliche, flexible Arbeitszeiten bzw. die Möglichkeit einer Teilzeitbeschäftigung

Weitere Angaben

Sprachkenntnisse: Deutsch
Beginn: 01.01.2021
Dauer:
VergĂĽtung:
Anzahl der Plätze: 1

Angaben zum Unternehmen

Unternehmensbeschreibung
Das Landesamt für Geologie und Bergwesen Sachsen-Anhalt (LAGB) ist eine obere Landesbehörde im Geschäftsbereich des Ministeriums für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung des Landes Sachsen-Anhalt. Wir beraten und unterstützen die Landesregierung und deren nachgeordnete Behörden auf den Gebieten der Angewandten Geowissenschaften und Bodenkunde.
Für alle öffentlich-rechtlichen Angelegenheiten des Bergbaus, insbesondere in genehmigungs- und aufsichtsrechtlichen Sachen, in Fragen der Sicherheit von Bergbaubetrieben und der Vorsorge und Abwendung von Gefahren aus bergbaulichen Tätigkeiten für Mensch und Umwelt, ist das LAGB die für Sachsen-Anhalt zuständige Behörde.

Unternehmensgröße
101-250 Mitarbeiter

Branchen
Erbringung von sonstigen Dienstleistungen a. n. g.

Logo der Jobbörse Berufsstart